Skip to main content

Friedhof und Friedhofskultur

Die Aufnahme der „Friedhofskultur in Deutschland“ in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes im März 2020 hat noch einmal nachdrücklich aufgezeigt, dass unsere Friedhöfe keine bloß funktionalen Orte sind. Sie sind Orte der Begegnung. Auf Friedhöfen begegnen sich nicht nur Menschen; sie sind auch Orte der Kultur, an denen sich Zeitalter begegnen. Sie sind Spiegel unseres kulturellen Verständnisses des Sterbens und unseres gesellschaftlichen Umgangs mit Tod und Trauer.

Dialog über den Friedhof

Zwar herrscht unter Fachleuten Einigkeit darüber, dass sich das Erscheinungsbild der Friedhöfe in Deutschland und die Friedhofslandschaft insgesamt in den kommenden Jahrzehnten nachhaltig wandeln werden. Es fehlt jedoch an starken Stimmen, die die damit verbundenen Herausforderungen auch in der breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen. Die Stiftung Deutsche Bestattungskultur arbeitet auf der einen Seite mit am Friedhof interessierten Partnern und Akteuren zusammen, um den gewerke- und disziplinübergreifenden Dialog zu befördern. Auf der anderen Seite setzen wir uns für eine stärkere mediale und gesellschaftliche Beachtung des Friedhofs ein.

Friedhof2030

Deswegen haben wir die Projektseite www.friedhof2030.de neu aufgelegt. Die Seite informiert einerseits über die gleichnamige Tagung im Oktober 2017 in Essen und stellt andererseits Fachbeiträge zum Download bereit. Vor allem aber haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Gedanken zum Friedhof mit anderen zu teilen. Mit der Seite wollen wir die interessierte Öffentlichkeit längerfristig für Fragen unserer Bestattungs- und Friedhofskultur sensibilisieren – und grundlegende Informationen für jedermann einfach zugänglich machen.

Publikationen und Veranstaltungen

Darüber hinaus fördern wir natürlich unterschiedlichste Initiativen und Projekte im Bereich der Friedhofskultur. Gemeinsam mit unseren Partnern realisieren wir Publikationen und Veranstaltungen, die unsere Perspektiven auf den Friedhof erweitern und neue Impulse für die am Friedhof tätigen Gewerke und alle anderen Friedhofsfreunde geben. Dass der Friedhof Zukunft hat, steht für uns außer Frage. Denn unsere Friedhöfe sind nicht nur Orte der tagtäglichen Begegnung, sondern auch lebendige Träger unserer Kulturgeschichte, deren Erbe wir schützen und bewahren müssen.